Button: Hamburger
-A Schriftgröße A+
Zurück

Kennen Sie „HANNS“ vom Klinikum Hanau?

Optimale Behandlungsergebnisse bei einem Schlaganfall können nur durch die Betreuung in einem multiprofessionellen Team erreicht werden. Auf Schlaganfall-Stationen arbeiten darum Neurologen, Krankenschwestern und Pfleger Hand in Hand mit medizinischen Assistenzberufen wie Krankengymnastik, Sprach- und Beschäftigungstherapie (Ergotherapie) und Neuropsychologen zusammen. Im Klinikum Hanau erfolgt die spezialisierte Behandlung vom ersten Tag an, um eine Mobilisierung des Patienten so schnell als möglich zu gewährleisten.

Dr. Sven Thonke vom Klinikum Hanau stellt das Schlaganfall-Team vor und weist auf eine Besonderheit der Klinik hin. Dortige Schlaganfall-Losten tragen dazu bei, erneute Schlaganfälle zu vermindern, indem sie mit den Patienten über ein ganzes Jahr gezielt deren Risikofaktoren kontrollieren und beeinflussen. Für die Hilfestellung wurde „HANNS“, die Hanauer ambulante Nachsorge nach Schlaganfall ins Leben gerufen.

Pfeil nach oben
nach oben

Disclaimer

Wenn Sie diesen Link benutzen, verlassen Sie die Website der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG. Sie erreichen damit Internetseiten, die nicht von Boehringer Ingelheim erstellt wurden und auf die Boehringer Ingelheim keinen Einfluss hat. Wir können daher keine Garantie für den Inhalt und die Gestaltung solcher Internetseiten übernehmen oder für elektronische Nachrichten, die Sie möglicherweise vom Betreiber solcher Internetseiten erhalten werden. Der Link wird lediglich informationshalber zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie diesen Hinweis gelesen haben und die neue Internetseite jetzt öffnen möchten, klicken Sie unten auf 'Weiter'.