Button: Hamburger
-A Schriftgröße A+
Zurück

Harry Wijnvoord macht Mut

Der deutschlandweit bekannte und beliebte Entertainer hat diagnostizierten Diabetes mellitus sowie Bluthochdruck. „Meine Zuckerwerte waren dramatisch entgleist, weil ich mich im Alltag nicht genügend bewegt und nicht auf meine Ernährung geachtet habe“, so Harry Wijnvoord in seinem Grußwort an die Gesundheitsinitiative Herzenssache Lebenszeit. Lange unbemerkt stieg das Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko.

Um eine Folgeerkrankung wie eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu vermeiden, empfiehlt Harry Wijnvoord einen regelmäßigen Diabetes-Check. Denn Deutschland verzeichnet eine erhebliche Zahl nicht diagnostizierter Fälle von Typ-2-Diabetes. Rund die Hälfte aller Menschen mit Diabetes versterben an kardiovaskulären Erkrankungen. Umso wichtiger ist es, dass Menschen mit Diabetes ihr persönliches Risiko kennen. Doch Harry Wijnvoord macht auch Mut, denn es gibt Möglichkeiten, wie Menschen mit Diabetes Typ-2 ihr Herz vor Erkrankungen schützen können. Häufig reicht ein gesunder Lebensstil bereits aus.

Wir empfehlen Ihnen auch einen Blick auf das Gespräch von Harry Wijnvoord mit der Kardiologin Frau Dr. Barbara Richartz über Typ-2-Diabetes und die Gefahr für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Pfeil nach oben
nach oben

Disclaimer

Wenn Sie diesen Link benutzen, verlassen Sie die Website der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG. Sie erreichen damit Internetseiten, die nicht von Boehringer Ingelheim erstellt wurden und auf die Boehringer Ingelheim keinen Einfluss hat. Wir können daher keine Garantie für den Inhalt und die Gestaltung solcher Internetseiten übernehmen oder für elektronische Nachrichten, die Sie möglicherweise vom Betreiber solcher Internetseiten erhalten werden. Der Link wird lediglich informationshalber zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie diesen Hinweis gelesen haben und die neue Internetseite jetzt öffnen möchten, klicken Sie unten auf 'Weiter'.