Button: Hamburger
-A Schriftgröße A+
Zurück

Vorsorge-Tag des Klinikums Merzig in Wadern

Seit zehn Jahren informieren Neurologie-Ärzte des Klinikums Merzig einen Tag lang öffentlich über die Gefahren des Schlaganfalls und andere Volkserkrankungen. Ort der Aufklärung war diesmal der Wochenmarkt in Wadern, wo sich trotz Regen zahlreiche Interessierte im Info-Zelt einfanden. Zeitweise gab es sogar einen kleinen Stau. Die Besucher erwarteten nicht nur allgemeine Informationen, sondern auch ganz persönliche Beratung durch die Ärzte.

Gemessen wurden Blutdruck, Puls und Langzeit-Blutzuckerwerte. Zusammen mit einem ausgefüllten Fragebogen ging es dann weiter zum Arzt, der das eventuelle Schlaganfall-Risiko bestimmte und Tipps gab, wie sich solches verringern lässt. Wichtig ist, dass die Menschen über mögliche Symptome eines Schlaganfalls oder einer Herz-Kreislauf-Erkrankung Bescheid wissen. Denn oftmals zählt jede Minute, um Folgeschäden zu verhindern.

„Man sollte seine persönlichen Risikofaktoren für einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt kennen. Umso besser kann man vorbeugen und sich in seiner Lebensweise darauf einstellen“, sagt Neurologie-Chefarzt Professor Dr. Matthias Strittmatter, der den Besuchern zusammen mit dem Leiter der Notaufnahme Dr. Hauke Täger und Dr. Florian Hornof vom MVZ Merzig zur Verfügung stand.

Vorsorge-Tag 2 des Klinikums Merzig in Wadern
Pfeil nach oben
nach oben

Disclaimer

Wenn Sie diesen Link benutzen, verlassen Sie die Website der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG. Sie erreichen damit Internetseiten, die nicht von Boehringer Ingelheim erstellt wurden und auf die Boehringer Ingelheim keinen Einfluss hat. Wir können daher keine Garantie für den Inhalt und die Gestaltung solcher Internetseiten übernehmen oder für elektronische Nachrichten, die Sie möglicherweise vom Betreiber solcher Internetseiten erhalten werden. Der Link wird lediglich informationshalber zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie diesen Hinweis gelesen haben und die neue Internetseite jetzt öffnen möchten, klicken Sie unten auf 'Weiter'.