Button: Hamburger
-A Schriftgröße A+

Schlaganfall verhindern

Der Schlaganfall ist ein zeitkritischer medizinischer Notfall und wird als gefährliche Erkrankung vielfach unterschätzt.

Er zählt zu den kardiovaskulären Erkrankungen, die als Volkskrankheit anzusehen ist. Ein klassischer Risikofaktor für einen Schlaganfall ist unter anderem Diabetes. Jährlich erleiden rund 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall.1 Alle 3 Minuten ereignet sich ein neuer Schlaganfall, alle 9 Minuten stirbt ein Betroffener an den Folgen. In vielen Fällen führt die plötzlich auftretende Durchblutungsstörung im Gehirn zu langanhaltender Hilfs- und Pflegebedürftigkeit. Der Schlaganfall ist somit eine Erkrankung, die nicht nur den Betroffenen, sondern auch das familiäre Umfeld beeinflussen.

Galt der Schlaganfall noch vor vielen Jahren als „hoffnungsloser Fall“, so ist er heute in der Akutphase behandelbar. Grundvoraussetzung ist allerdings schnelles Handeln und ein Notruf des Rettungsdienstes.

Blutdruckmessung
In Deutschland sind etwa 1,2 Millionen Menschen von einem Schlaganfall und seinen Folgen betroffen. (2,3)
Bei 1 von 4 Menschen über 25 Jahre besteht das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. (4)
In jeder Minute ohne Behandlung verliert der Betroffene 2 Millionen Nervenzellen. (5)
Jeder vierte Patient mit Schlaganfall hat Diabetes mellitus als Vorerkrankung. (6)
Die Lebenserwartung von Menschen mit Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduziert sich um 15 Jahre. (7)
90 % der Schlaganfälle entstehen durch beeinflussbare Risikofaktoren. (8)
Optimale Blutzuckerwerte senken das Schlaganfallrisiko um 40 %. (9)

Aktuelles

  1. Akt Neurol 2010; 37: 333-340
  2. https://www.bib.bund.de/Permalink.html?id=10202244 (zuletzt abgerufen am 14.04.2020)
  3. Journal of Health Monitoring, 2017: 2(1) DOI 10.17886/RKI-GBE-2017-010
  4. New Engl J Med 2018; 379: 2429-2437
  5. Stroke 2006; 37: 263-266
  6. Deutscher Gesundheitsbericht. Diabetes 2019; 57–65
  7. JAMA 2015; 314: 52-60
  8. Lancet 2016; 388: 761-775
  9. Stroke 2013; 44: 1909-1914
Pfeil nach oben
nach oben

Disclaimer

Wenn Sie diesen Link benutzen, verlassen Sie die Website der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG. Sie erreichen damit Internetseiten, die nicht von Boehringer Ingelheim erstellt wurden und auf die Boehringer Ingelheim keinen Einfluss hat. Wir können daher keine Garantie für den Inhalt und die Gestaltung solcher Internetseiten übernehmen oder für elektronische Nachrichten, die Sie möglicherweise vom Betreiber solcher Internetseiten erhalten werden. Der Link wird lediglich informationshalber zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie diesen Hinweis gelesen haben und die neue Internetseite jetzt öffnen möchten, klicken Sie unten auf 'Weiter'.